Aktuelle News im Netzwerk
Termine im Netzwerk
Rezepte im Netzwerk

Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden.
Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Das Grab auf den Winter vorbereiten

facebook LinkedIn Google+ Twitter

Newsbild_1

In einem Bericht beschreibt die Rheinische Post, dass Allerheiligen, Totensonntag und Volkstrauertag, Tage sind, um unserer Toten zu gedenken. Es ist aber auch ein guter Anlass, um sich der Grabpflege zu widmen.

Wenn der Herbst kommt, muss der Garten winterfest gemacht werden. Dies gilt auch für unsere Gräber auf dem Friedhof.

Die Gräber brauchen vor dem Winter auch eine eingehende Pflege. Zu den ersten Schritten gehört, das Grab vom Laub zu befreien. Laub auf unseren Gräbern sieht nicht gut aus und kann auch der Bepflanzung schaden. Danach sollte die Sommerbepflanzung und eventuelles Unkraut entfernt und Stauden zurückgeschnitten werden.
Oft wird in diesem Zuge auch von der Friedhofsverwaltung die Standfestigkeit der Grabsteine überprüft. Das Fundament kann an Festigkeit verloren haben, oder die Grabstelle hat sich gesenkt. Die Überprüfung dient der Sicherheit.

 


mehr zur Kategorie: Allgemein

mehr zur Thematik: Grabpflege Winter Allerheiligen