KOntaktaufnahme

Kontaktieren Sie uns

 

Firma / Name *
eMail-Adresse *
Telefon
Nachricht *

* = Pflichtfeld

 

 
Bitte Ergebnis der Rechenaufgabe als Zahl eingeben
7 * 3 =

 

 

Unser BLOG: News aus Goch und Umgebung

Täglich passieren viele interessante Dinge. Wir wollen Ihnen auf dieser Seite ein paar dieser News, die wir gefunden oder gehört haben, näherbringen.

Sozialer und psychologischer Beistand: Sterbebegleitung in der Pflege

03. März 2017


 

Die Aufgabe der Palliativpflege ist es Schwerstkranke in der letzten Phase ihres Lebens zu begleiten und auch zu pflegen. Trotz meist sehr begrenzter Lebenserwartung soll dies mit der größtmöglichen Würde geschehen. Die Lebensqualität zu steigern ist ein primäres Ziel.

Der Geschäftsführer der Krefelder Margarethenhof Gruppe Joseph Devadas sagt: „Wir verstehen Palliativpflege als menschliche, individuelle Sterbebegleitung.“ Das Unternehmen betreibt mehrere Senioreneinrichtungen und ist auch in der Palliativpflege tätig. Der Geschäftsführer erklärt, dass die Palliativpflege eine ganz andere Ausrichtung bei der Versorgung der Patienten hat. Während ältere Menschen, die in einem regulären Seniorenheim leben meist nur eine medizinische Basisversorgung benötigen, brauchen Palliativpatienten eine viel umfangreichere Versorgung. Hier geht es um eine umfangreiche soziale, psychologische und pflegerische Betreuung.

Gegenüber den anderen Pflegestufen sind der Aufwand und die Anforderungen an das Pflegepersonal in der Palliativpflege sehr hoch. Schließlich will man den Betroffenen würdig bis zuletzt begleiten.

Daher muss das Pflegepersonal besonders geschult sein. Das Pflegekonzept umfasst neben der Linderung von Schmerzen beispielsweise auch die Versorgung bei Atemnot, Angst, Unruhe oder Übelkeit. Das Pflegepersonal muss dauerhaft und individuell allen Situationen begegnen.

Zur Sterbebegleitung gehört auch, ob und wie Aufenthalte im Krankenhaus vermieden werden können, wie der Abschied würdig gestaltet werden kann und wie man Angehörige und auch andere Bewohner in diesem Prozess unterstützen und beistehen kann. Alles dies zeigt, dass die Palliativpflege kein einfaches Pflegekonzept ist.

Suchen Angehörige ein Pflegeheim für die Sterbebegleitung, so muss genau geschaut werden, ob die gewünschte Einrichtung auch für die Palliativpflege eingerichtet ist. Nur so ist die beste Versorgung in der letzten Lebensphase garantiert.

 

Publiziert durch:
Bestattungen Flören
Weiterführende Infos

Mehr zur Kategorie:
Allgemein